Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft, unsere Wirtschaft und unsere Arbeitswelt mit hoher Geschwindigkeit. Neue Produktionsmodelle, Personal- und Führungsstrukturen kommen auf uns als Gesellschaft zu und wollen bewältigt werden. Es ist an uns, diesen Umbruch als Lernprozess zu verstehen und zu gestalten. Die Digitalisierung beinhaltet aber auch Chancen und neue Herausforderungen für das Bildungssystem, was bedeutet, dass wir für die digitale Arbeitswelt Interesse wecken, um dann auch die dafür notwendigen Fachkräfte ausbilden zu können.
Hier ist es zunächst an den Schulen, digitale Kompetenz umfassend zu vermitteln und intensiv zu fördern. Nur so gelingt es, dass die MINT-Bildung, gerade bei Mädchen, auf allen Stufen unseres Bildungs-systems gestärkt wird. Das allein genügt jedoch nicht.
Im Jahr 2018 erhielten sechs Hochschulen und Einrichtungen in sechs Modellregionen Baden-Württembergs den Zuschlag für den landesweiten Start zur Entwicklung von „Girl´s Digital Camps“, das vom Wirtschaftsministerium gefördert wird. Auch die Pädagogische Hochschule Heidelberg gehört zu den sechs geförderten Modellprojekten, die speziell bei Mädchen und jungen Frauen in eigenen Gruppen das Interesse für digitale Themen wecken sollen.
Frau Prof. Dr. Nicole Marmé, Professorin für Physik und Physikdidaktik an der PH Heidelberg wird uns als Leiterin der Arbeitsgruppe „didaktik-aktuell“ das hoch interessante und spannende Projekt „Girl´s Digital Camps“ vorstellen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Bitte geben Sie die Einladung auch gern an Freunde und Familie weiter.

Details

Beginn:
9. Oktober 2019, 19:00 Uhr
Ende:
9. Oktober 2019, 23:00 Uhr

Termin herunterladen