Der Bestattungswald beschäftigt die Verwaltung sowie den Gemeinderat seit Jahren.

Letzte Woche gab es nun in der Gemeinderatssitzung eine Grundsatzentscheidung, ob man in dieser Hinsicht weiter in Verhandlung mit den beiden Betreibern Ruheforst und Friedwald gehen sollte.

Der Gemeinderat entschied sich mit knapper Mehrheit für einen Bestattungswald. Wir haben dagegen gestimmt.

Ein Teil unserer Fraktion war grundsätzlich nicht gegen die Idee eines Bestattungswaldes. Diese Form der Bestattung erfreut sich immer mehr Beliebtheit. Es ist ein schöner Gedanke, im Wald mit einer Urne beigesetzt zu werden. Andere aus der Fraktion waren kategorisch dagegen. Die Gründe, warum wir letztendlich alle mit „nein“ gestimmt haben, sind folgende:

  • Die Probebohrungen, die anfangs für ein Gutachten im dafür vorgesehenen Stück des Waldes vorgesehen wurden, zeigten, dass der Boden sich nicht eignet, um dort Urnen zu bestatten.

  • Unser Friedhof hat bereits ein naturnahes Grabfeld - auf dem gesamten Friedhof ist noch Platz. Die Kosten dort laufen weiter.

  • Die Vorlage, über die zu entscheiden war, zeigte nur ein Modell der Einnahmen, nicht aber des Gewinns für die Stadt Schriesheim. Das ist ein entscheidender Unterschied. Die Stadt kann es sich nicht leisten, mit einem Bestattungswald KEIN Geld zu verdienen oder muss ggf. die Kosten sogar zum großen Teil selbst tragen.

  • Der Bestattungswald würde nur als „Tourismus-Modell“ funktionieren, damit er sich rechnet, da in Schriesheim laut Herrn Höfer bis zu 150 Menschen pro Jahr beerdigt werden und sich statistisch etwa 10 % für eine Beisetzung im Wald entscheiden.

  • Es wurde nicht abgefragt, ob in Heidelberg ggf. ein Bestattungswald entstehen soll.

  • Der Pachtvertrag liefe 99 Jahre, d.h. es müssten Rücklagen der Stadt Schriesheim gebildet werden. Keiner weiß, wie sich das Bestattungsgesetz ändert und ob man in naher Zukunft die Asche seiner Lieben zu Hause aufbewahren darf. Das Risiko war uns zu hoch.

Für die CDU Schriesheim,

Christiane Haase

« ABSAGE der Veranstaltungen bis auf Weiteres! Mitgliederversammlung am 01.07.2020 um 19 Uhr im Gasthaus Zum Goldenen Hirsch, Heidelberger Str. 3-5, Schriesheim »